Geschichte

Im Jahre 2001, nach mehreren Garagen- und Übungsraum-Sessions, beschließt Harry Grießer eine Band zu gründen. Im Gedenken an eine verstorbene Schildkröte nennt sich die damals dreiköpfige Band TORTUGA.

Die erste Demo, die in Eigenregie aufgenommen wurde, entsteht 2004. Tortuga nehmen 2006 den Song „Back to back“ im Studio von Anko Music auf, der 2007 auf dem Sampler „Rockin' Munich Vol.2“ erscheint. Peter Vilgertshofer tritt der Band als neuer Drummer bei. Im August 2007 spielt die Band in neuer Besetzung das erste Album mit dem Titel „Nothing is like it seems to be“ im Soundtempel Studio in Freilassing ein. Dieses ist seit Frühling 2008 auf allen gängigen mp3 stores erhältlich. 2011 steigt Tom Wolf als Gitarrist ein. 2014 wird ihr zweites Album on(e)no good friend veröffentlicht. Seit 2016 wir die Band mit Äxel Lemmer am Bass vervollständigt.